Das Spielfilmfestival, das jeden Sommer in der Arena von Pula stattfindet, wurde im Jahr 1954 ins Leben gerufen und ist eines der ältesten Filmfestivals in der Welt. Im Jahr 2012 wurden die kroatischen Kinos von mehr als 4 Millionen Filmzuschauern besucht.

Verwaltungstechnisch ist Kroatien in 20 Gespanschaften und die Hauptstadt Zagreb gegliedert, die selbst den Status einer Gespanschaft hat. Als Einheit der regionalen Selbstverwaltung ist jede Gespanschaft für die Tätigkeiten zuständig, die sich, unter anderem, auf Bereiche wie Bildung, Gesundheitswesen, urbanistische Raum- und Stadtplanung sowie auf wirtschaftliche Entwicklung, Verkehr und Verkehrsinfrastruktur  beziehen. Die Gespanschaften verwalten zudem die Angelegenheiten der Entwicklungsplanung  von Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Kultureinrichtungen.

Das römische Amphitheater in Pula, die namhafte Arena, erbaut im 1. Jahrhundert n. Chr., das sechstgrößte seiner Art im ganzen Römischen Reich konnte 25.000 Besucher aufnehmen. Heute ist das Amphitheater Austragungsort großer spektakulärer Kultur- und Sportveranstaltungen.

Ivan Meštrović, Der Brunnen des Lebens, eine Skulptur vor dem Kroatischen Nationaltheater in Zagreb. In Kroatien beträgt die Lebenserwartung bei Frauen 80 Jahre und bei Männern 73 Jahre.

Der Wechsel der Ehrenwache des Krawatten-Regiments, einer Paradeeinheit nach dem Vorbild der kroatischen Soldaten aus dem 17. Jahrhundert; von diesen wurde die Mode übernommen, Krawatten zu tragen. In ihrem Paradezug im Zentrum von Zagreb erinnern sie die Passanten und Touristen daran, dass Kroatien die Heimat der Krawatte ist.

Wirtschaftszweige

Kroatien ist nicht besonders reich an Erzbodenschätzen. Die Schließungen von Kohlenzechen und Bergwerken (Bauxit) erfolgten schon in den 1970er und 1980er Jahren. Es existieren aber bedeutende Quellen von nicht­metallhaltigen Mineralien, die als ...

Relief

Obgleich die Festlandfläche Kroatiens nicht groß ist (mit seinen 56.594 km² nimmt Kroatien nach der Größe des Territoriums den 19. Platz in der Europäischen Union ein), zeichnet sich Kroatien angesichts seiner Lage an der Schnittstelle mehrerer...

Gastronomie

Das Hauptmerkmal der kroatischen Küche ist ihre Viel- fältigkeit. Es ist daher nicht möglich, eine typische Küche oder ein typisches Gericht hervorzu- heben. Verschiedenartige natur- bedingte und wirtschaftliche Gegebenheiten sowie ...

Demografischer Wandel

Mit einer Bevölkerungsdichte von 76 Einwohnern/km² ist Kroatien eines der dünner besiedelten europäischen Länder, wie Norwegen, Finnland, Schweden Estland, Lettland, Litauen, Irland und Bulgarien....

Flüsse und Seen

Rund 62 Prozent des Staatsgebiets, auf dem sich ein verzweigtes Flussnetz erstreckt, gehört zum Einzugsgebiet des Schwarzen Meeres. Zum selben Einzugsgebiet gehören auch die längsten kroatischen Flüsse – die Save (562 km) und die Drau...

Wirtschaftliche Transition

Die kroatische Wirtschaft ist eine der stärksten in Südosteuropa und, gemessen am Sozialprodukt, sogar stärker als die Volkswirt­schaften einiger Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Nach dem Zusammenbruch des ...

Vollziehende Gewalt

Der Präsident der Republik repräsentiert und vertritt die Republik Kroatien im In- und Ausland. Er wird auf der Grundlage des allgemeinen und gleichen Wahlrechts per Direktwahl für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Der Präsident der Republik...

Kroatien in Kürze

Auf der zeitgenössischen internationalen politischen Szene ist Kroatien seit seiner staatlichen Verselbstständigung von der jugoslawischen Föderation präsent, also lediglich etwas länger als zwei Jahrzehnte. Was aber seine Geschichte und Kultur...