Banski Dvori, Sitz der Regierung am Sankt Markus Platz in Zagreb. Dieses historische Gebäude war bis 1918 Sitz der Kroatischen Bane. Vor dem Bombenanschlag auf Banski Dvori während des Kroatischen Heimatkrieges im Jahr 1991, war dieses Gebäude der Amtssitz des Präsidenten der Republik Kroatien. Laut „Twiplomacy 2013“, einer globalen, weltweit durchgeführten Jahresstudie der PR- und Kommunikationsfirma Burson-Marsteller über die Präsenz führender Politiker aus der ganzen Welt auf Twitter, ist die Kroatische Regierung (@VladaRH) mit 33,8 Tweets pro Tag die drittaktivste und gehört somit zu den eifrigsten Twitter-Nutzern weltweit. Mit insgesamt 2 % aller unter den Weltpolitikern ausgetauschten Tweets steht die kroatische Sprache auf Platz 9 in der Liste der meist gebrauchten Sprachen auf Twitter.

Der Wechsel der Ehrenwache des Krawatten-Regiments, einer Paradeeinheit nach dem Vorbild der kroatischen Soldaten aus dem 17. Jahrhundert; von diesen wurde die Mode übernommen, Krawatten zu tragen. In ihrem Paradezug im Zentrum von Zagreb erinnern sie die Passanten und Touristen daran, dass Kroatien die Heimat der Krawatte ist.

Rund 60 Prozent der Bevölkerung Kroatiens leben in den Städten, jeder vierte Einwohner lebt in einer der vier größten Städte Kroatiens (Zagreb, Split, Rijeka und Osijek).

Der Pianist Ivo Pogorelić zeichnet sich durch einen ausgesprochen persönlichen Stil bei der Interpretation des pianistischen Standardrepertoires aus. Im Jahr 1988 erhielt er von der UNESCO als erster Künstler den Titel Botschafter des guten Willens.

Die beliebtesten Sportarten in Kroatien sind Fußball, Basketball, Handball und Wasserball. Laut der FIFA-Weltrangliste aus Juni 2013 war die kroatische Fußballmannschaft die viertbeste Mannschaft weltweit, nach den Nationalmannschaften Spaniens, Deutschlands und Argentiniens.

Wirtschaftliche Transition

Die kroatische Wirtschaft ist eine der stärksten in Südosteuropa und, gemessen am Sozialprodukt, sogar stärker als die Volkswirt­schaften einiger Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Nach dem Zusammenbruch des ...

Klima

Dank seiner geografischen Lage in der gemäßigten kontinentalen Klimazone rund um den 45. Breitengrad überwiegen in Kroatien die Untertypen des gemäßigten Klimas mit klar ausgeprägten allen vier Jahreszeiten. Die lokalen...

Kinematografie

Die Geschichte der profesionellen kroatischen Kinematografie verzeichnete ihre Anfänge erst Mitte des 20. Jahrhundert. Die ersten erhaltenen Filmaufnahmen kroatischer Landschaften wurden jedoch bereits im Jahr 1898 vom berühmten Kameramann der ...

Tourismus

Obwohl Kroatien in Bezug auf die Anzahl der Touristenankünfte mit den Tourismus-Großmächten wie Frankreich, Spanien, Italien, die Türkei oder Griechenland nicht Schritt halten kann, zählt es mit seinen 11,8 Millionen touristischer Ankünfte im Jahre 2012 und mit ...

Weine

Sowohl der Weinanbau als auch die Weinerzeugung erfreuen sich einer langen Tradition und sind in fast allen Teilen des Landes verbreitet. Die Weinkultur ist ein Bestandteil der traditionellen Lebensweise. So konsumiert man sowohl zu Hause als auch in den...

Die Adria und ihre Inseln

Die Adria ist das am tiefsten in das europäische Festland eingeschnittene Seitenbecken des Mittelmeers. In ihrer heutigen Form entstand sie durch den Anstieg des Meeresspiegels um 96 Meter nach der letzten Eiszeit ...

Bildungssystem

Die Anfänge des Schul- und Bildungswesens auf dem Gebiet Kroatiens reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert und waren bis zum 18. Jahrhundert eng an Kirche und Klerus gebunden. Eine systematische Ausbildung des Volkes begann während der ...

Kroatien in Kürze

Auf der zeitgenössischen internationalen politischen Szene ist Kroatien seit seiner staatlichen Verselbstständigung von der jugoslawischen Föderation präsent, also lediglich etwas länger als zwei Jahrzehnte. Was aber seine Geschichte und Kultur...